Ratgeber Recht

Verbraucherportal für Rechtsthemen

Was tun beim Verkehrsunfall im Ausland?

Ein Unfall ist immer ein Ärgernis, ob im In- oder Ausland. Verzweifeln muss jedoch niemand.
© Foto: Olaf Naami_shutterstock.com

Schleswig-Holsteinische Rechtsanwaltskammer. Viele Millionen deutsche Touristen verreisen jedes Jahr ins Ausland. Etwa die Hälfte davon ist mit dem eigenen Wagen unterwegs. Kommt es auf ausländischen Straßen zum Unfall, ist der Ärger meist groß. Auch für einen im Verkehrsrecht versierten deutschen Rechtsanwalt kann es schwierig sein, Auslandsschäden zu regulieren.

Weiterlesen

Gängige Irrtümer um die Scheidung

Im Falle einer Scheidung wissen Betroffene häufig nicht, wie sie ihr Leben neu ordnen sollen.
© Foto: Josep Suria_shutterstock.com

Schleswig-Holsteinische Rechtsanwaltskammer. Beim Thema Scheidung läuft es vielen eiskalt den Rücken hinunter. Es kursieren immer wieder Mythen um aufwendige Gerichtsverfahren, Vermögensteilung oder auch um die Frage, wann Eheverträge gültig sind. Die Schleswig-Holsteinische Rechtsanwaltskammer stellt die populärsten Irrtümer richtig.

Weiterlesen

Was tun bei Mängeln am Bau nach der Abnahme?

Was tun bei Mängeln am Bau?
© Foto: hans.slegers_shutterstock.com

Schleswig-Holsteinische Rechtsanwaltskammer. Das Haus ist gerade fertig und schon zeigen sich die ersten Baumängel: Risse im Mauerwerk, der Keller ist undicht und ein Estrich, der schon brüchig ist. Fallen dem Bauherrn diese Mängel erst nach der Abnahme und Bezahlung der Bauleistung auf, so sind Ersatzansprüche schwer durchzusetzen. Hier ist anwaltlicher Rat gefragt. Denn nach der Abnahme trägt nicht mehr der Bauunternehmer, sondern der Bauherr die Beweislast für die behaupteten Mängel. Auf keinen Fall darf der Bauherr voreilig selbst die Mängel korrigieren oder durch Dritte beseitigen lassen.

Weiterlesen

Tierhaltung in der Mietwohnung

In Mietwohnungen ist Tierhaltung grundsätzlich erlaubt. Unter Umständen muss aber die Genehmigung des Vermieters eingeholt werden.
In Deutschland leben immer mehr Haustiere.
© Foto: africa studio_shutterstock.com

Schleswig-Holsteinische Rechtsanwaltskammer. Nicht nur Hund und Katze – auch Spinnen, Schlangen oder andere Reptilien und Amphibien finden überall ihre Anhänger. Wer zur Miete wohnt, ist oft unsicher, welche Tiere er überhaupt in den eigenen vier Wänden halten darf. Generell gilt, dass die Tierhaltung andere Bewohner oder die Mietsache selbst nicht gefährden oder stören darf. Bei lautem Hundegebell können sich beispielsweise Nachbarn gestört fühlen. Eine hohe Anzahl von Aquarien kann sich negativ auf Statik und Gebäudesicherheit auswirken und damit eine Gefährdung darstellen.

Weiterlesen

Medizinische Behandlungsfehler – Gutachten erforderlich

Nicht immer liegt ein medizinischer Behandlungsfehler vor, wenn der Patient diesen vermutet.
Nicht jede medizinische Behandlung führt zum Erfolg.
© Foto: Alexander Raths_shutterstock.com

Rechtsanwaltskammer Koblenz. Die Zahl der Beschwerden über vermeintliche medizinische Behandlungsfehler hat in der letzten Zeit zugenommen. Doch nicht immer erhärtet sich der Verdacht. Wer einen Behandlungsfehler vermutet, sollte zunächst das Gespräch mit dem behandelnden Arzt suchen. Wenn das nicht möglich ist oder der Arzt jegliches Fehlverhalten bestreitet, hat der Patient verschiedene Möglichkeiten und Ansprüche, die es zu prüfen gilt.

Weiterlesen

Rechtliche Bestimmungen für kleine Online-Händler

Kleine Online-Händler sollten sich mit den rechtlichen Bestimmungen auskennen.
Der Einkauf im Internet wird immer beliebter.
© Foto: Maksim Kabakou_shutterstock.com

Schleswig-Holsteinische Rechtsanwaltskammer. Viele Einzelhändler wie auch Hersteller von Kunsthandwerk, Handarbeiten oder Manufakturprodukten setzen nicht mehr nur oder gar nicht auf lokal ansässige Läden. Häufig vertreiben sie ihre Waren über eigene Webseiten oder E-Commerce-Marktplätze. Vor allem für kleine Online-Händler kann der Verkauf so manche Tücken mit sich bringen, weshalb sie stets auf dem neusten Stand bleiben sollten.

Weiterlesen

Rechtsanwaltskammer informierte zum Erbrecht

Beim Verbrauchertag in Neumünster ging es um das Erbrecht.
Das Thema Erben und Vererben beschäftigt viele Menschen.
© Foto: Schleswig-Holsteinische Rechtsanwaltskammer

Schleswig-Holsteinische Rechtsanwaltskammer. Sich mit dem eigenen Tod und seinen Folgen auseinanderzusetzen, kostet die meisten Menschen große Überwindung. So scheuen viele auch Überlegungen zum eigenen Nachlass. Dabei ist allgemein bekannt, dass Erbstreitigkeiten in vielen Familien zu unkittbaren Brüchen führen. Dass beim Thema „Erben und Vererben“ großer Beratungsbedarf besteht, zeigte auch der Erbrechtstag der Schleswig-Holsteinischen Rechtsanwaltskammer. Vor etwa 110 Interessenten referierten Rechtsanwälte und Steuerberater am 6.11.2019 im Tuch & Technik Textilmuseum in Neumünster und beantworteten die zahlreichen Fragen der Teilnehmer. So unterschiedlich die Anliegen der Ratsuchenden auch waren, am Ende des Abends kristallisierte sich vor allem eines heraus: Es ist wichtig, sich rechtzeitig über sein Erbe Gedanken zu machen. Führt die gesetzliche Erbfolge nicht zu den gewünschten Ergebnissen, ist es ratsam, ein Testament oder einen Erbvertrag aufzusetzen.

Weiterlesen

Verlassen des Unfallorts: Fahrerflucht ja oder nein?

Auch wenn kein Schaden zu erkennen, kann das Verlassen des Unfallorts als Fahrerflucht gewertet werden.
Nicht immer ist ein Schaden am Auto direkt zu sehen.
© Foto: tommaso79_shutterstock.com

Rechtsanwaltskammer Koblenz. Egal ob größerer Crash mit Verletzten oder kleiner Parkrempler mit geringem Schaden – wer sich unerlaubt vom Unfallort entfernt, macht sich strafbar. Es drohen sogar eine Geldstrafe oder eine Freiheitsstrafe von bis zu drei Jahren. Doch wo genau beginnt die Fahrerflucht? Nicht immer erschließt sich den Beteiligten an einem Straßenverkehrsunfall ohne Weiteres, wann und unter welchen Umständen sie weiterfahren beziehungsweise sich von ihrem Fahrzeug entfernen dürfen.

Weiterlesen

Algorithmus und Ethik: Das Medium ist nicht für seine Botschaft verantwortlich

Über Algorithmen und Werte wurde am 7.11.2019 in Mainz diskutiert.
Wie können Algorithmus und menschliche Werte miteinander vereinbart werden?
© Foto: Rechtsanwaltskammer Koblenz

Podiumsdiskussion der Rechtsanwaltskammer Koblenz: Regeln für den Rechner: Welche Art von Algorithmus-Ethik brauchen wir?

Rechtsanwaltskammer Koblenz. Wir leben in einer zunehmend vernetzten, digitalisierten Gesellschaft. Viele können sich ein Leben ohne Smartphone nicht mehr vorstellen. Dennoch besteht Skepsis gegenüber automatisierten Systemen, die auf höheren Ebenen eingesetzt werden. Es herrscht die Angst, dass Algorithmen, die in Verwaltung, Unternehmen, bei Versicherungen oder Banken genutzt werden, vorurteilsbelastete Entscheidungen treffen und Diskriminierung verschärfen. Oder ist der Algorithmus gar der gerechtere Richter? Über diese Fragen diskutierten Experten auf der Podiumsdiskussion der Rechtsanwaltskammer Koblenz „Regeln für den Rechner: Welche Art von Algorithmus-Ethik brauchen wir?“

Weiterlesen

Private Kinderbetreuung: Jugendamt informieren

Meist sind die Enkel bei den Großeltern in guten Händen.
© Foto: Pressmaster_shutterstock.com

Schleswig-Holsteinische Rechtsanwaltskammer. In Deutschland gibt es zu wenige Kitaplätze. Um Engpässe bei der Kinderbetreuung auszugleichen, sind neben Kindertagesstätten und Tagespflege-einrichtungen oftmals Familienangehörige wie beispielsweise Großeltern in der Pflicht: Sie kümmern sich um die Kinder, während die Eltern arbeiten. Von der privaten Betreuung profitieren in der Regel alle Seiten sowohl organisatorisch als auch emotional. In vielen Fällen kann der Einsatz innerhalb der Familie unkompliziert in die Wege geleitet werden. Dennoch sollten Eltern auch die nötigen Formalien im Auge behalten, damit in einem Unglücksfall der gesetzliche Unfallversicherungsschutz greift.

Weiterlesen

Seite 1 von 17

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén