Ratgeber Recht

Verbraucherportal für Rechtsthemen

Krankschreibung muss lückenlos sein

Damit sie den Krankengeldanspruch nicht verlieren, müssen sich Patienten stets selbst darum kümmern, dass ihr Arzt sie lückenlos krankschreibt.
© Foto: Kzenon_shutterstock.com

Schleswig-Holsteinische Rechtsanwaltskammer. Eine ernsthafte Erkrankung, die zu wochenlanger Arbeitsunfähigkeit führt, kann belastend sein. Versäumen Patienten, für eine lückenlose Krankschreibung zu sorgen, riskieren sie auch noch ihren Anspruch auf Krankengeld.

In eigener Sache: Jetzt zuhause über Verbraucherthemen informieren

Holen Sie sich jederzeit Verbrauchertipps ein – so geht Ihnen auch zuhause ein Licht auf.
© Foto: AbsolutVision_unsplash.com

Schleswig-Holsteinische Rechtsanwaltskammer. Viele Menschen müssen aktuell mehr oder weniger freiwillig zuhause bleiben. In dieser Zeit können sich Verbraucher mit rechtlichen Fragen auseinandersetzen, die sie sich vielleicht schon öfter gestellt haben. Kommt Altersteilzeit für mich infrage, welche Modelle gibt es? Was muss ich beachten, wenn ich ein Tier in meiner Mietwohnung halten möchte? Gibt es rechtliche Empfehlungen, die ich beachten sollte, wenn ich mein Kind etwa von Freunden oder anderweitig privat betreuen lasse? Einen bunten Strauß an verlässlichen und juristisch korrekten Rechtstipps bietet die Schleswig-Holsteinische Rechtsanwaltskammer hier im Blog.

Mit Altersteilzeit schrittweise in den Ruhestand

Schreibtisch adé: Wer früher aufhören will zu arbeiten, muss einige Bedingungen erfüllen.
© Foto: stockfour_shutterstock.com

Schleswig-Holsteinische Rechtsanwaltskammer. Viele ältere Arbeitnehmer wünschen sich, früher in Rente zu gehen. Sich zumindest schrittweise in den Ruhestand zu verabschieden, ermöglicht das Modell der Altersteilzeit. Doch nicht jeder hat Anspruch auf einen gleitenden Übergang in die Rente. Ob das Modell praktiziert werden kann, hängt vom Arbeitgeber ab.

Weitere gängige Irrtümer um die Scheidung

Ist es rechtens, Unterhaltsverzicht einfach auf einem Zettel festzuhalten?
© Foto: Aaron Burden_unsplash.com

Schleswig-Holsteinische Rechtsanwaltskammer. Wie ordnet man sein Leben plötzlich neu? Diese Frage stellen sich viele Betroffene bei einer Scheidung. Mythen um Themen wie Ehegattenunterhalt oder Umgangszwang mit Kindern helfen nicht unbedingt weiter, Unsicherheiten aus dem Weg zu räumen. Deshalb stellt die Schleswig-Holsteinische Rechtsanwaltskammer weitere gängige Irrtümer um die Scheidung richtig.

Was tun beim Verkehrsunfall im Ausland?

Ein Unfall ist immer ein Ärgernis, ob im In- oder Ausland. Verzweifeln muss jedoch niemand.
© Foto: Olaf Naami_shutterstock.com

Schleswig-Holsteinische Rechtsanwaltskammer. Viele Millionen deutsche Touristen verreisen jedes Jahr ins Ausland. Etwa die Hälfte davon ist mit dem eigenen Wagen unterwegs. Kommt es auf ausländischen Straßen zum Unfall, ist der Ärger meist groß. Auch für einen im Verkehrsrecht versierten deutschen Rechtsanwalt kann es schwierig sein, Auslandsschäden zu regulieren.

Gängige Irrtümer um die Scheidung

Im Falle einer Scheidung wissen Betroffene häufig nicht, wie sie ihr Leben neu ordnen sollen.
© Foto: Josep Suria_shutterstock.com

Schleswig-Holsteinische Rechtsanwaltskammer. Beim Thema Scheidung läuft es vielen eiskalt den Rücken hinunter. Es kursieren immer wieder Mythen um aufwendige Gerichtsverfahren, Vermögensteilung oder auch um die Frage, wann Eheverträge gültig sind. Die Schleswig-Holsteinische Rechtsanwaltskammer stellt die populärsten Irrtümer richtig.

Was tun bei Mängeln am Bau nach der Abnahme?

Was tun bei Mängeln am Bau?
© Foto: hans.slegers_shutterstock.com

Schleswig-Holsteinische Rechtsanwaltskammer. Das Haus ist gerade fertig und schon zeigen sich die ersten Baumängel: Risse im Mauerwerk, der Keller ist undicht und ein Estrich, der schon brüchig ist. Fallen dem Bauherrn diese Mängel erst nach der Abnahme und Bezahlung der Bauleistung auf, so sind Ersatzansprüche schwer durchzusetzen. Hier ist anwaltlicher Rat gefragt. Denn nach der Abnahme trägt nicht mehr der Bauunternehmer, sondern der Bauherr die Beweislast für die behaupteten Mängel. Auf keinen Fall darf der Bauherr voreilig selbst die Mängel korrigieren oder durch Dritte beseitigen lassen.

Tierhaltung in der Mietwohnung

In Mietwohnungen ist Tierhaltung grundsätzlich erlaubt. Unter Umständen muss aber die Genehmigung des Vermieters eingeholt werden.
In Deutschland leben immer mehr Haustiere.
© Foto: africa studio_shutterstock.com

Schleswig-Holsteinische Rechtsanwaltskammer. Nicht nur Hund und Katze – auch Spinnen, Schlangen oder andere Reptilien und Amphibien finden überall ihre Anhänger. Wer zur Miete wohnt, ist oft unsicher, welche Tiere er überhaupt in den eigenen vier Wänden halten darf. Generell gilt, dass die Tierhaltung andere Bewohner oder die Mietsache selbst nicht gefährden oder stören darf. Bei lautem Hundegebell können sich beispielsweise Nachbarn gestört fühlen. Eine hohe Anzahl von Aquarien kann sich negativ auf Statik und Gebäudesicherheit auswirken und damit eine Gefährdung darstellen.

Medizinische Behandlungsfehler – Gutachten erforderlich

Nicht immer liegt ein medizinischer Behandlungsfehler vor, wenn der Patient diesen vermutet.
Nicht jede medizinische Behandlung führt zum Erfolg.
© Foto: Alexander Raths_shutterstock.com

Rechtsanwaltskammer Koblenz. Die Zahl der Beschwerden über vermeintliche medizinische Behandlungsfehler hat in der letzten Zeit zugenommen. Doch nicht immer erhärtet sich der Verdacht. Wer einen Behandlungsfehler vermutet, sollte zunächst das Gespräch mit dem behandelnden Arzt suchen. Wenn das nicht möglich ist oder der Arzt jegliches Fehlverhalten bestreitet, hat der Patient verschiedene Möglichkeiten und Ansprüche, die es zu prüfen gilt.

Rechtliche Bestimmungen für kleine Online-Händler

Kleine Online-Händler sollten sich mit den rechtlichen Bestimmungen auskennen.
Der Einkauf im Internet wird immer beliebter.
© Foto: Maksim Kabakou_shutterstock.com

Schleswig-Holsteinische Rechtsanwaltskammer. Viele Einzelhändler wie auch Hersteller von Kunsthandwerk, Handarbeiten oder Manufakturprodukten setzen nicht mehr nur oder gar nicht auf lokal ansässige Läden. Häufig vertreiben sie ihre Waren über eigene Webseiten oder E-Commerce-Marktplätze. Vor allem für kleine Online-Händler kann der Verkauf so manche Tücken mit sich bringen, weshalb sie stets auf dem neusten Stand bleiben sollten.

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén