Verbraucherportal für Rechtsthemen

Vertrag wird unterschrieben

Monat: Oktober 2021

Kündigung bei Eigenbedarf – Täuschung kann teuer werden

Mehrere gestapelte Kisten

Wem Eigenbedarf vorgetäuscht wird, hat anrecht auf eine Zahlung von Schadensersatz. ©Foto: Michal Balog_unsplash

Schleswig-Holsteinische Rechtsanwaltskammer. Vermieter oder Eigentümer haben meist nur begrenzte Möglichkeiten, ihren Mietern zu kündigen. Können sie jedoch Eigenbedarf anmelden, muss der Mieter sich eine neue Wohnung suchen. Falls sich herausstellt, dass der Eigenbedarf nur vorgetäuscht ist, droht die Zahlung von Schadensersatz. Der Vermieter macht sich unter Umständen sogar strafbar.

Verbreitete Irrtümer im Mietrecht

Familie hängt Bild auf

Schönheitsreperaturen sind meist im Vertrag enthalten, können aber rechtsunwirksam formuliert sein. ©Foto: HiveBoxx_unsplash

Schleswig-Holsteinische Rechtsanwaltskammer. Über die Rechte und Pflichten von Mietern beim Auszug kursieren zahlreiche Gerüchte und Irrtümer, die sich hartnäckig halten. So können beispielsweise viele Vertragsklauseln zu Schönheitsreparaturen im Mietvertrag durch den Mieter unwirksam sein. Stellen Mieter hingegen die bis Vertragsende laufenden Mietzahlungen ein, um diese ohne Rücksprache vom Vermieter mit der Kaution verrechnen zu lassen, kann dies erhebliche finanzielle Folgen haben. Mieter oder Vermieter, die sich bezüglich ihrer Rechte und Pflichten absichern und unnötige Kosten vermeiden wollen, sollten sich von einem Rechtsanwalt beraten lassen.

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén